concludis Partnerschaft mit JobUfo: JobUFO GmbH gewinnt namhafte Investoren für Finanzierung

Berlin, 8. Oktober 2018 - Das von den beiden Gründern Thomas Paucker (30) und Benjamin Maischak (36) geführte Berliner Startup JobUFO hat es sich zum Ziel gesetzt den deutschen Recruiting-Markt zu revolutionieren. "Die Digitalisierung wandelt auch den Recruiting-Bereich. Insbesondere die Generation der Digital Natives hat neue Ansprüche an das Recruiting. Daher wollen wir den klassischen Bewerbungsprozess samt der analogen Bewerbungsunterlagen durch ein digitales Bewerbungs-Erlebnis per Videobewerbung ablösen. Da wir die Bewerber direkt durch diesen digitalen Prozess führen, stößt JobUFO, besonders in der Zielgruppe der Millennials, auf erhebliche Resonanz", so Thomas Paucker, Geschäftsführer der JobUFO GmbH.

Unterstützt durch die Förderung von Microsoft Deutschland und der Deutschen Bahn ist es JobUFO gelungen, schnell Zugang zu Personalentscheidern sowie Bewerbern in ganz Deutschland aufzubauen. In weniger als 2 Jahren gelang es über 30 etablierte Unternehmenskunden zu gewinnen. Im aktuellen Kundenportfolio befinden sich bekannte Marken wie Apollo Optik, Brillux, Deutsche Bahn, Edeka, Evonik, Hertz, Ikea, L'Osteria, Nordsee oder Velux.

Vor diesem Hintergrund hat es JobUFO nun geschafft eine Finanzierungsrunde in Höhe von rund 2 Millionen Euro von namhaften Investoren abzuschließen. An der aktuellen Seed-Runde beteiligen sich neben dem sehr erfahrenen HR-Tech Business Angel und EBAN Award Gewinner in der Kategorie "Best European Early Stage Investor 2017" Andreas Mihalovits auch Hevella Capital sowie der von der IBB Beteiligungsgesellschaft (IBB Bet.) gemanagte VC Fonds Kreativwirtschaft.

Rayk Reitenbach, Investment Director der IBB Bet. erklärt: "Wir haben die Entwicklung von JobUFO bereits seit dem Markteintritt beobachtet. Letztendlich hat uns der Tech-basierte Ansatz, den Bewerbungsprozess digital zu revolutionieren, überzeugt und daher freuen wir uns gemeinsam mit einem engagierten Gründerteam den HR-Markt weiterzuentwickeln." Mit dem frisch eingesammelten Kapital soll nun vor allem das weitere Unternehmenswachstum beschleunigt werden.

Revolution des Recruitingmarktes mit dem "sprechenden Bewerbungsfoto"

Personalentscheider von großen wie auch kleineren Unternehmen sind vom Konzept des Berliner Startups überzeugt und profitieren von JobUFOs Recruiting-Plattform, da die letzte Meile zum Bewerber für Unternehmen oft die Anstrengendste ist.

"Und genau hier stiftet JobUFOs Konzept erhebliche Mehrwerte an beiden Enden des Prozesses. Das Unternehmen sieht das Video sowie die geprüften Bewerberdaten direkt im eigenen Bewerbermanagement-System und Bewerber genießen die Vorteile eines Nutzer-zentrierten Digital-Prozesses frei von Medienbrüchen. Für beide Seiten entsteht so ein unkomplizierter Bewerbungsprozess und diesen Prozess stetig zu verbessern, spornt uns weiterhin an", so Paucker weiter.

Marc Emdeconcludis GmbH